Erfahren Sie mehr über Augenkrankheiten

Konjunktivitis

Was ist eine Konjunktivitis?

Bei einer Konjunktivitis handelt es sich um eine eine Entzündung der Bindehaut, jener transparenten Membran, die den Augapfel und die Innenseite der Augenlider bedeckt.

Die drei häufigsten Ursachen für Bindehautentzündungen sind Virusinfektionen (95% der Fälle), gefolgt von bakteriellen Infektionen und Allergien.

Welche Anzeichen gibt es?

Die Konjunktivitis hat als häufiges Symptom ein rotes, tränendes Auge. Bei einer Virusinfektion kann ein deutlicher, klarer Ausfluss beobachtet werden, während eine bakterielle Infektion durch einen eitrigen Ausfluss gekennzeichnet ist.

Conjonctivite virale

Virale Konjunktivitis: bilateraler und klarer Tränenfluss

Eine allergisch bedingte Bindehautentzündung äußert sich mit Juckreiz.

In einigen Fällen wird die Bindehautentzündung von anderen Anzeichen begleitet, die nur ein Auge oder beide Augen betreffen können.

Conjonctivite bactérienne : écoulement purulent

Bakterielle Bindehautentzündung: eitriger Ausfluss

  • Rötung
  • Ausfluss
  • Gefühl von Stechen, Brennen oder Sandkorn im Auge
  • Sekrete in den Augenlidern, besonders beim Aufwachen
  • Schwellung der Augenlider
  • Lichtempfindlichkeit

Welche Möglichkeiten zur Vorbeugung gibt es?

Einfache Hygienemaßnahmen können helfen, eine Bindehautentzündung zu vermeiden. Zunächst einmal ist es wichtig, den Kontakt mit einer Person mit infektiöser Bindehautentzündung zu vermeiden.

Außerdem ist es ratsam, sich nach dem Niesen oder Naseputzen und vor dem Aufsetzen oder Entfernen von Kontaktlinsen die Hände zu waschen.

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es bei Bindehautentzündung?

Die Mehrzahl der Bindehautentzündungen verschwindet, unabhängig von ihrer Ursache, auf natürliche Weise nach zwei Wochen. Je nach Schweregrad können allerdings mehrere Behandlungen notwendig sein.

Virale Bindehautentzündungen können mit Kaltwasserkompressen, schmierenden und/oder antiseptischen Augentropfen behandelt werden, um zusätzliche bakterielle Infektionen zu verhindern.

Bakterielle Bindehautentzündungen können mit antibiotischen und/oder entzündungshemmenden Augentropfen behandelt werden.

Eine allergische Bindehautentzündung kann mit antiallergischen Augentropfen und/oder oralen antiallergischen Medikamenten geheilt werden.

Während der Behandlung und bis zur vollständigen Heilung wird empfohlen, keine Kontaktlinsen zu tragen.