Was macht Ihr Kind?

Das Kind hat Schwierigkeiten beim Lesen oder hält Gegenstände sehr nah an die Augen

Das Kind hat Schwierigkeiten beim Lesen oder hält Gegenstände sehr nah an die Augen

Wenn Leseschwierigkeiten auftreten, ist es wichtig, zu kontrollieren, ob Ihr Kind mit möglichst wenig Anstrengung klar sehen kann und somit keine Brille benötigt. Ein Kind, das Gegenstände oder Texte sehr nah an seine Augen hält, ist möglicherweise kurzsichtig, insbesondere wenn es zudem verschwommenes Sehen in der Ferne erwähnt.

Ein Kind, das weitsichtig ist, sieht oft in der Ferne gut, muss aber in der Nähe eine erhebliche Akkommodations- (Fokussierungs-) Anstrengung unternehmen. Wenn diese Anstrengung für ein klares Sehen nicht ausreicht, kann es vor allem am Ende des Tages zu Kopfschmerzen kommen. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Kind von einem Augenarzt auf Refraktionsfehler untersuchen zu lassen.

Verwandte Krankheiten