Was macht Ihr Kind?

Das Kind neigt seinen Kopf anomal

Das Kind neigt seinen Kopf anomal

Eine abnorme Kopfhaltung oder ein Schiefhals kann eine okuläre Ursache haben. Die schiefe Kopfhaltung wird vom Kind möglicherweise angewandt, um z.B. abnormale spontane Augenbewegungen zu beruhigen, die besser sichtbar werden, wenn es aufgefordert wird, den Kopf aufrecht zu halten.

Durch die schiefe Kopfhaltung kann das Kind auch Augenabweichungen ausgleichen, die sich erst bemerkbar machen, wenn das Kind aufgefordert wird, seinen Kopf aufzurichten. Es ist wichtig, den Kinderarzt über diese abnormale Kopfposition zu unterrichten, damit dieser anhand seiner eigenen klinischen Untersuchung die Notwendigkeit einer ophthalmologischen Untersuchung beurteilen kann. Sie können auch direkt einen Augenarzt aufsuchen, um einen visuellen Ursprung des Torticollis auszuschließen.

Verwandte Krankheiten